Vita des Kunstvereins Galerie-Werkstatt Bayer Dormagen e.V.

1980 fanden sich Jugendliche und Erwachsene, die im Zeichnen und Malen, in der Keramik und Grafik kreativ tätig wurden.
1985 Vereinsgründung als gemeinnütziger eingetragener Verein. Die auf inzwischen 35 Mitglieder angewachsene Gruppe wird werksgeförderter Verein der Bayer AG und erhält eigene Ateliers in einem Gebäude 'An der Römerziegelei'.
1990 Umzug in die Klosteranlage Knechtsteden mit einem historischen und kulturellen Ambiente. Die Mitgliederzahl beträgt inzwischen 107.
1993 Das Atelier für Textilkunst und Seidenmalerei zieht in den neu zugemieteten Raum im Erdgeschoss.
1995 10 Jahre Kunstverein Galerie-Werkstatt. Die Mitgliederzahl hat sich seit 1990 mit 216 mehr als verdoppelt. Die Mitglieder kommen aus der näheren und weiteren Umgebung.
1999 Die Jugendgruppe Zeichnen und Malen wird eingerichtet.
2000 Der bisher vom Kloster Knechtsteden genutzte Schulungsraum in der 1. Etage wird zugemietet und für das Atelier Textilkunst eingerichtet.
2001 Die Schreinerei des Klosters im Erdgeschoss wird aufgegeben und von der Galerie-Werkstatt in Eigenleistung zum lichtdurchfluteten Maler-Atelier umgebaut. Gleichzeitig wird ein eigenständiger Ausstellungsraum als Präsentationsbereich für eigene Ausstellungen in Knechtsteden eingerichtet.
2002 Das Atelier für Textilkunst wird erweitert um den Bereich Quilt und Patchwork, eine alte traditionelle Technik, die wiederentdeckt wurde.
2002 Die Porzellanmalerei wird als neuer Fachbereich eingeführt.
2003 Der Fachbereich Computergrafik wird eingerichtet.
2005 20 Jahre Kunstverein Galerie-Werkstatt Bayer Dormagen e.V.
Gemeinschafts-Ausstellung im Kunstraum Bullenstall, Knechtsteden
2007 Die neue Website geht online
2010 25 Jahre Kunstverein Galerie-Werkstatt Bayer Dormagen e.V.
Jubiläums-Ausstellung in der Glasgalerie der Kulturhalle Dormagen